Skip to main content

Polsterbett

Das Polsterbett ist schon seit langem sehr beliebt. Es gilt als stylisch, vielseitig und bequem. Viele Modelle sind mit hochwertigen Bezügen ausgestattet, sodass sie mit einem hohen Komfort beim Schlafen überzeugen. Die Auswahl ist groß. Ganz gleich, ob das Polsterbett ein schlichtes oder auffälliges Design haben soll, jeder wird fündig. Doch welche Vor- und Nachteile hat es und für wen eignet sich das Polsterbett? Worauf gilt es beim Kauf zu achten und wie wird es am besten gepflegt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der folgende Ratgeber.

Was ist ein Polsterbett?

Das Polsterbett besteht in der Regel aus dem Bettgestell, Lattenrost und einer Matratze. Zur Ausstattung gehört oft auch ein Bettkasten. Das Polsterbett ist, wie es der Name bereits vermuten lässt, komfortabel gepolstert. Der Rahmen und das Kopfteil sind vom weichen Polster umgeben und mit einem Stoff, Kunstleder oder Leder bezogen. Dies macht das Bett so bequem und schützt vor kleineren Verletzungen. Bei Modellen mit Fußteil ist auch dieses gepolstert. Am Kopfteil machen oftmals gesteppte Details den edlen Look perfekt. Die aufwändige Verarbeitung strahlt Hochwertigkeit aus. Doch das Polsterbett überzeugt auch mit seiner Optik, denn es sieht sehr modern und elegant aus. Es ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich, beispielsweise Weiß, Schwarz und Grau, aber auch in kräftigen Farben wie Rot und Blau.

Welche Vorteile hat ein Polsterbett?

Bei einem Polsterbett muss nicht zusätzlich noch eine Matratze gekauft werden, da es bereits gepolstert und mit einer Matratze ausgestattet ist. Das Bettgestell wirkt in der Kombination mit der integrierten Matratze wie ein schöner weicher Kasten, der zum Hineinkuscheln einlädt. Es gibt praktisch keine Ecken und Kanten, sodass das Polsterbett im Schlafzimmer zum gemütlichen Ambiente beiträgt. Das gepolsterte Kopfteil des Bettes wirkt beim Sitzen wie eine bequeme Rückenlehne, sodass ganz bequem gefrühstückt oder gelesen werden kann. Polsterbetten verbinden attraktives Design und hohen Komfort. Durch ihre elegante Optik verleiht das Polsterbett dem Raum eine luxuriöse Note. Die Polsterbezüge ermöglichen eine einfache Reinigung.

Welche Nachtteile hat ein Polsterbett?

Die geschlossene Bauweise des Polsterbettes sorgt für eine unzureichende Belüftung. Dadurch kann durch Feuchtigkeit Schimmel entstehen. Umso wichtiger ist es, das Schlafzimmer regelmäßig, am besten morgens, zu lüften. Aufgrund der Konstruktionsweise ist das Polsterbett nur bedingt für Allergiker geeignet.

Für wen ist ein Polsterbett geeignet?

Die Bandbreite an unterschiedlichen Modellen und Ausführungen ist sehr groß, sodass das Sortiment jedem Geschmack und Anspruch gerecht wird. Die Betten mit den frei wählbaren Matratzen und Lattenrosten können individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, um ein ergonomisches Liegen und einen gesunden Schlaf sicherzustellen. Ältere Personen oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen wie Rückenproblemen sollten ein Modell wählen, das über einen Rahmen in Komforthöhe verfügt. Dieses Bett punktet mit einem einfachen Ein- und Ausstieg. Allergiker sind mit einem Bezug aus Leder oder Kunstleder gut beraten, denn in Stoffbezüge haftet Staub einfacher. Für ein ergonomisch korrektes Liegen sollten die Matratze und der Lattenrost frei wählbar sein.

Was kostet ein Polsterbett?

Der Preis hängt im Wesentlichen von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise vom Hersteller, von der Größe und Qualität des Betts, der Matratze und des verwendeten Materials der Bettverkleidung. Kleinere günstige Polsterbetten kosten rund 250 Euro und hochwertigere Modelle etwa 400 Euro. Große qualitative Polsterbetten kosten zum Teil 800 bis 1000 Euro.

Worauf sollte beim Kauf eines Polsterbetts geachtet werden?

Verschiedene Stilrichtungen

Polsterbetten sind in unterschiedlichen Stilrichtungen erhältlich: Zum romantischen Einrichtungsstil passen Betten mit einem verschnörkelten Kopfteil, in ein modernes Schlafzimmer schlicht gehaltene Modelle mit Kunstlederüberzug und einen Raum im Landhausstil gemütliche Polsterbetten mit weichem Stoffüberzug. Die Materialien und das gesamte Bett sollten hochwertig verarbeitet sein.

Matratze – das Herzstück des Polsterbettes

Wer ein Polsterbett kaufen möchte, sollte viel Wert auf die Wahl der Matratze legen. Üblicherweise kann zwischen Federkern- und Kaltschaummatratzen gewählt werden. Erstere ist etwas härter, dafür aber formstabiler, während die anpassungsfähige Kaltschaummatratze eine weichere Schlafunterlage ist. Hier spielen die persönlichen Vorlieben, das Schlafverhalten, das eigene Gewicht und körperliche Ansprüche eine wichtige Rolle. Beim Lattenrost gilt: Umso mehr einzeln einstellbare Leisten vorhanden sind, desto höher ist auch der Liegekomfort.

Kopfteil

Hochwertige Polsterbetten verfügen über ein bequemes Kopfteil, das sehr sinnvoll ist. Dieses macht es möglich, aufrecht im Bett zu sitzen und sich dabei komfortabel anlehnen zu können. Ideal ist eine Schaumstoffpolsterung, denn sie erhöht den Komfort.

Bettkasten

Viele Polsterbetten verfügen über einen Bettkasten und sind echte Stauraumwunder, was vor allem in kleinen Schlafzimmern von Vorteil ist. Hier kann vieles sehr platzsparend verstaut werden. Der Bettkasten ist in der Regel durch einen am Fußende oder seitlich hochklappbaren Lattenrost realisierbar.

Besondere Funktionen eines Polsterbettes

Die Wahl der Matratze und des Lattenrostes sind oftmals frei wählbar. Das Gleiche gilt für die Bettrahmenhöhe. Eine Komforthöhe ermöglicht einen einfachen und bequemen Ein- und Ausstieg. Zusätzliche, meist gepolsterte Flächen, die sich oft rund um die Liegefläche befinden, dienen als Ablage. Neben der rechteckigen Form sind beim Polsterbett auch hübsche runde oder ovale Formen erhältlich. Zu den weiteren wählbaren Besonderheiten gehören beispielsweise ein per Fernbedienung verstellbarer Rahmen und eine Beleuchtung im Kopfteil. Oftmals werden zudem Zierkissen im passenden Design mitgeliefert.

Wie ist die Haltbarkeit / Lebensdauer eines Polsterbettes?

Bei günstigen Polsterbetten ist es nicht möglich, die Matratze auszutauschen, sodass sich die Lebensdauer des Bettes nach der Haltbarkeit der Matratze richtet. Hier beträgt sie bis zu zehn Jahre. Im Allgemeinen sind Polsterbetten sehr robust.

Wie wird das Polsterbett gepflegt?

Die Bezüge des Polsterbettes werden aus pflegeleichten Materialien gefertigt. Leder- oder Kunstlederbezüge können sehr leicht abgewischt werden. Die sonstige Reinigung beschränkt sich auf die Verwendung einer Bürste oder eines Staubsaugers, denn das Polsterbett kann Staub, Schmutz und Hautzellen auffangen. Die Oberfläche kann auch mit einem feuchten Tuch gesäubert werden. Zur Entfernung von Flecken reicht meist eine warme Seifenlauge aus, während es für Leder spezielle Lederreinigungs- oder Pflegemittel gibt. Eine entnehmbare Matratze sollte bei jedem Überziehen des Bettes so aufgestellt werden, dass der Unterbau auslüften kann. Auf diese Weise kann eine Schimmelbildung durch Feuchtigkeit verhindert werden.

In welchen Größen ist das Polsterbett erhältlich?

Polsterbetten sind in der Regel zwei Meter lang und die Breite kann ab 90 cm gewählt werden. Ab einer Breite von einem Meter geht sie in 20-cm-Schritten aufwärts. Die maximale Breite beträgt zwei Meter. Die gewählten Maße entsprechen der Größe der Matratze. Zusätzlich werden für größere Personen auch Betten in Überlänge (210 oder 220 cm) angeboten. Zu beachten ist bei allen Modellen, dass der Korpus der Polsterbetten oftmals länger und breiter ist als die Liegefläche. Daher sollte der vorhanden Platz im Schlafzimmer beachtet werden.

Fazit

Polsterbetten zeichnen sich durch eine Bequemlichkeit und einen hohen Komfort aus. Durch die Rundumpolsterung ist es sehr weich, sowohl auf der Liegefläche als auch an den Ecken und Kanten. Von Vorteil ist das gepolsterte Kopfteil, das es ermöglicht, ganz bequem im Polsterbett zu sitzen. Auch die Optik überzeugt, denn die Vielzahl von verschiedenen Farben, Designs, Materialien und Formen lässt keine Wünsche offen. Viele Betten begeistern daneben mit Verzierungen. Mit einem integrierten Bettkasten ist das Polsterbett ein echtes Stauraumwunder und vor allem für kleine Schlafzimmer eine gute Wahl.

Hat dir dieser Artikel geholfen?
Dann teile ihn doch einfach mit deinen Freunden und Bekannten.

Das könnte Sie auch interessieren: